Name                  Elijah Leblanc

 

Spitzname        Cowboy

 

Geboren            Trier

 

Maße                  189 cm, 88 Kilo

 

Haare                 Schwarz                          

 

                                                                                                     Augen                  Dunkel

 

                                                                                        Beruf                     Polizist

Bio

Aus:

Schwesterherz

Elijah Leblanc - Erster Fall

 

...

Eschenbach sagte, „Sie sind ja so etwas wie eine Legende beim BKA, Herr Leblanc. Jede deutsche Polizeidienststelle mit einem Fall, der auch nur entfernt nach Serientat ausschaut, fordert Sie an. Sogar andere Länder wollen Ihren Rat. Weltweit.“ Er guckte hoch und lächelte und zeigte zwei Reihen überkronter Zähne. „Das steht hier natürlich nicht, das wurde mir gesteckt. Ich sage Ihnen jetzt aber nicht von wem, Sie brauchen gar nicht fragen. Aber was hier steht, dass Sie aus einer zerrütteten ...“, er guckte wieder nach unten, „ja, einer zerrütteten, so steht hier, Familie kommen. Ihre Eltern Gelegenheitsarbeiter, alkoholkrank, mehr drin im Gefängnis als draußen. Besonders Ihr Herr Vater. Haben Sie noch Kontakt?“

„Zu Gulli? Wenns geht, nein.“

„Gulli? Ihr Vater heißt ...“ Suchender Blick in die Akte.

„Guillaume“, sagte Elijah. „Aber er lässt sich Gulli nennen. Wie die Kanaldeckel? Seine Kumpels können Guillaume nicht aussprechen, und sie finden, Gulli passt auch viel besser. Finden die meisten anderen, die ihn kennen, auch.“

„Und Ihre Frau Mama sagt ebenfalls ... Gulli zu ihm?“

„Sie sagte meist Du Arschloch.“

Eschenbach sagte, „Aber wenigstens duzen sie sich.“ Und als Elijah nicht antwortete und auch nicht lächelte, „Haben Sie denn noch Kontakt zu Ihrer Frau Mama?“

„Eher selten. Und wenn doch, dann nur im Traum, der dann meist ein Alptraum ist. Sie ist tot.“

„Oh, das ist ... ja.“ Und nach einer Pause, „Sie wurden dann in Pflegefamilien herumgereicht, einmal auch ins Heim gesteckt, alles in ... Trier. Hatten da auch ein paar Mal mit der Polizei zu tun, standen sogar einmal vor dem Jugendrichter. Kleine Sünden nur, Sie haben einen Klaps auf die Finger bekommen, aber trotzdem. Mich wunderts, ehrlich gesagt, ich will Ihnen dabei nicht zu nahe treten, ganz sicher nicht“, sagte Eschenbach, „aber mich wunderts, dass man Sie hier beim BKA angenommen hat. Aber Sie habens ja auch weit gebracht. Hier steht, Sie waren sogar beim FBI. Fünf Jahre. Sie sind aber schon Deutscher, oder? Mit deutschem Pass, meine ich?“ Wieder mit diesem Lächeln.

„Ein Austausch zwischen uns und dem FBI. Sollte anfangs nur ein halbes Jahr dauern, wurde dann aber immer wieder verlängert. Letztlich sind fünf Jahre daraus geworden“, sagte Elijah. „Ein Ausnahmefall.“

„Sie betrachten sich also als einen Ausnahmefall?“

„Ich denke, man wollte jemandem wie mir eine Chance geben.“

Jetzt lachte Eschenbach. „Ja, vielleicht. Sie haben Humor, das ... gut. Gut. Was, uh, haben Sie denn beim FBI so gemacht in, uh ...“ Eschenbach blätterte. „Hier. New Mexico. Albuquerque. Spricht man das so aus? Albuquerque?“

„So ungefähr.“

Elijah sagte, „Steht das nicht alles da drin?“

„Hier steht, Sie waren bei NCAVC. BAU IV.“ Eschenbach sah ihn an. „NCAVC? BAU IV?“

„National Center for the Analysis of Violent Crime“, sagte Elijah. „Ich habe meist für die Behavioral Analysis Unit Four gearbeitet.“ Und weil Eschenbach immer noch guckte, „Verbrechen gegen Erwachsene. Amerikaner lieben Abkürzungen.“

Eschenbach nickte. „Und das haben Sie in Albuquerque gemacht? Aufstehen und vor die Tür? Und dann wahrscheinlich aufs Pferd und weg. Hatten Sie Pferde?“ Und als Elijah ihn anguckte, „Ja, ja, als Sie hereingekommen sind, da habe ich doch Ihre Stiefel gesehen und auch gehört, logisch, die machen ja genug Krach auf diesem Boden. Man hatte mir natürlich auch davon berichtet, von Ihren Westernstiefeln, ihrem Hut. Kauzig scheint mir das oder zumindest unbequem. Aber gut, ist ja Ihre Sache."

...

Familie

Vater

Guillaume 'Gulli' Leblanc

Wohnort

Eine umgebaute Fabrikhalle in Wiesbaden